Herzlich willkommen in der Grafen-Grundschule!
Rückmeldung zur Bedarfsanalyse zur Verlässlichen Betreuung - OGS

Rückmeldung zur Bedarfsanalyse der Verlässlichen Betreuung - OGS

Liebe Eltern,

wie bereits angekündigt möchte ich Sie an dieser Stelle über die Ergebnisse aus den Rückmeldungen im Rahmen der Abfrage zum Bedarf an Verlässlicher Betreuung - OGS informieren.

An der Schule sind bis einschließlich 20.04.2020 von den angeschriebenen Familien insgesamt 63 Rückmeldezettel eingegangen. In Zeiten von CORONA sind wir mit der Rücklaufquote sehr zufrieden und möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen für Ihre Mithilfe und Ihr Interesse bedanken.

Die Rückmeldungen sahen wie folgt aus:

Kein Interesse/ Bedarf an einer Betreuung

Bedarf/ Interesse an einer Verlässlichen Betreuung bis 14.00 Uhr

Bedarf/ Interesse an der Betreuung im Offenen Ganztag (OGS) bis 15/16 Uhr

 

GESAMT:

3 Rückmeldezettel

 

GESAMT:

18 Rückmeldezettel

 

GESAMT:

42 Rückmeldezettel

 

Wie der Tabelle zu entnehmen ist, haben zwei Drittel der Familien, deren Rückmeldung eingegangen ist, Bedarf an einem Betreuungsplatz in der OGS geäußert. Demnach ist davon auszugehen, dass 60-70 Kinder Bedarf an OGS-Betreuung haben. Geschwisterkinder wurden nicht einzeln erfasst.

In Absprache mit dem Schulträger werden wir nun gemeinsam die weiteren Schritte besprechen, die sich aus den aussagekräftigen Ergebnissen der Bedarfsanalyse sowie aus den Beschlüssen der Lehrerkonferenz und der Schulkonferenz, eine OGS möglichst zum Schuljahr 2021/22 einzurichten, ergeben. Auch darüber werden wir Sie auf dem Laufenden halten und als Eltern in die anstehenden Entscheidungen sowie Schritte aktiv einbeziehen.

 

Hinweise zur NOTBETREUUNG:

1) Tätigkeitsbereiche

Für den Anspruch auf die Notbetreuung in Schulen gelten seit dem 23. April 2020 erweiterte berufliche Tätigkeitsbereiche. Grundlage bildet die Coronabetreuungsverordnung (CoronaBetrVO), die mit Wirkung vom 27. April 2020 angepasst wird.

 www.mags.nrw/erlasse-<wbr />des-nrw-<wbr />gesundheitsministeriums-zur-<wbr />bekaempfung-der-corona-<wbr />pandemie

Ein aktualisiertes Formular zum Nachweis des Betreuungsbedarfs für die Eltern ist unter der Rubrik bzw. dem Reiter „Notbetreuung“ zu finden.

www.schulministerium.<wbr />nrw.de/docs/Recht/<wbr />Schulgesundheitsrecht/<wbr />Infektionsschutz/300-<wbr />Coronavirus/index.html

[Hinweis: Falls Sie schon ein "altes" Formular eingereicht haben, ist dies weiterhin gültig. Wenn sich Zeiten ändern, bitte das neue Formular, 1. Seite benutzen.]

2) Alleinerziehende Elternteile

Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27. April 2020 Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der Anlage der CoronaBetrVO ergeben.

3) Eine Notbetreuung an Wochenenden und Feiertagen sowie an beweglichen Ferientagen findet nicht  statt.

 

Für eine vorausschauende Planung benötigen wir die Meldung des Bedarfes an Notbetreuung SCHNELLSTMÖGLICH per Mail an:

UND

an die E-Mail-Adresse der Klassenlehrerin des Kindes!

 Die Informationen zur NOTBETREUUNG bleiben weiterhin gültig:

  • Das Angebot wird auf weitere Personen ausgeweitet: Schlüsselpersonen können jetzt auch die Notbetreuung beantragen, wenn der zweite Erziehungsberechtigte nicht selbst Schlüsselperson ist. Es müssen beide Elternteile nachweislich nicht in der Lage sein, die Betreuung des Kindes während der Dienstzeiten der Schlüsselperson im häuslichen Umfeld zu gewährleisten. Die Schlüsselperson braucht weiterhin eine Bescheinigung durch den Arbeitgeber, dass sie unabkömmlich ist. Auch die Person, die keine Schlüsselperson ist, muss den Antrag ausfüllen!

Da wir ein sehr kleines Team sind und die Notbetreuungszeiten ggf. erweitern müssen, stehen wir nun vor einer großen Herausforderung handlungsfähig zu bleiben!

Daher möchte ich an Sie als Eltern an dieser Stelle weiterhin in der aktuellen Situation appellieren, Ihre Kinder - wenn es irgendwie geht - wirklich zu Hause zu lassen! Denn nur so können wir alle verhindern, dass neue Infektionsketten entstehen!

Ich wünsche uns allen weiterhin gutes Gelingen und Durchhaltevermögen in den herausfordernden Zeiten,

herzliche Grüße und  bleiben Sie gesund,

L. Stachowiak (komm. Schulleiterin)

 

_________________________________________________________________________________

Die Grafen-Grundschule ist eine einzügige Schule mit 100 fröhlichen Kindern, einem engagierten Kollegium und einem fundierten pädagogischen Angebot im Stadtteil Dortmund-Deusen. Obwohl unser Gebäude schon etwas in die Jahre gekommen ist, be­mü­hen wir uns immer wieder, frischen Wind und moderne Inhalte in das alte Gemäuer zu bringen. 

Unsere pädagogische Arbeit wird bestimmt von der Überzeugung, dass Kinder einen sicheren Ort benötigen, der ihnen Raum und Zeit gibt, sich in Ruhe und emotionaler Sicherheit zu entwickeln und eine positive Einstellung zu Anstrengung und Leistung auf­zubauen. Wir schaffen ein freundliches, offenes Klima, in dem sich die Bereiche Arbeiten, Spielen, Lernen und Feiern harmonisch verbinden. Durch die über­schau­bare Größe unserer Schule kennt jede Lehrerin jedes Kind in seinen per­sönlichen Be­dürf­nissen und Stärken und kann diese in ihren Planungen be­rück­sich­tigen.

Sie sind herzlich eingeladen, unsere Schule auf diesen Seiten, aber auch per­sön­lich näher kennenzulernen!

 

Letzte Aktualisierung: 29.05.2020

Keine Nachrichten verfügbar.